1. Wikipedia: Über Wikipedia

2. Kritik an Wikipedia FAZ; Fazit:

Der Brugger Historiker Jan Hodel löst den Zwiespalt der klammheimlichen Verwendung und der öffentlichen Verdammung Wikipedias in eine patente Lösung auf: Wikipedia sei als Einstieg tauglich, nicht aber als zitierfähiger Beleg, zumal sich eine Seite schnell ändern könne. Als zeithistorisches Forschungsinstrument könne es hingegen Verwendung finden, etwa bei der Ermittlung von Trends und Konjunkturen.

Für mich ist Wikipedia und das Internet mit all seinen Randerscheinungen ein wunderbarer riesiger Suppentopf. Meine Internetseiten dienen mir als mein ganz persönlicher Spickzettel. Spickzettel waren schon in der Schule prima.

3. Wissensgesellschaft Informationsgesellschaft
Informationsmanagement Fake

Man tut so, als seien Wissen, Information und Täuschung nur Dinge der heutigen Zeit. Nien. Sie sind es nur mehr und schneller geworden. Indianer haben schon immer Fährten gelesen und auch falsche gelegt. Im Krieg war es schon immer so, dass die Wahrheit zuerst stirbt und die Täuschung des Gegners eigene Kräfte schont und überleben läßt. Aus allen Nachrichten das redundante zu filtern und die für sich verwertebare Information, also im Sinne von verwertbar Neuem zu finden, dass zum Handeln notwendig ist, wird die wahre Kunst der Zukunft werden. Denken Sie nicht, dass Ihnen das Internet in Zeiten wahrer Krisen helfen wird. Schon garnicht die Fernsehsender dieser Welt. Das Netz wird durch all die Trolle und Bots voll sein und vor Müll oder zusammenbrechen.

Glauben Sie das was Sie sehen oder der deutschen Welle, die Sie noch über ihr Kurbelradio empfangen können. Denken Sie die Welt auch mal ohne 4.0 und Strom. Wenigstens mal für drei Wochen.

4. Phil – digitale Philosophie

Do or/and Be

Time for Time

Coincidence or/and algorithm

Knowledge or/and Faith

Die Zeit scheint reif, die Zeit als ein zutiefst menschliches Phänomen wieder fest in der Physik zu verankern. (imago/Science Photo Library)

PhilosophieThink or/and conversation

Translate »